Der Trade-Optimierer

0,00 

Mit dem Trade-Optimierer können Sie Ihren Stop-Loss und Ihren Take-Profit auf Effektivität überprüfen. Importieren Sie Ihre Trading-Daten in den Trade-Optimierer und finden Sie heraus, ob der Stop-Loss oder das Take-Profit-Niveau tatsächlich optimal gesetzt sind. Der Trade-Optimierer ist auf Excel programmiert worden und funktioniert somit auf jedem Rechner oder Laptop. Die genaue Funktionsweise des Optimierers finden Sie unten unter „Beschreibung“.

Sie können den Trade-Optimierer auch als Trading-Tagebuch mit Auswertungs-Funktion benutzen und somit nicht nur Ihre alten Trades sondern auch die aktuellen Trades, zeitnah wie nur möglich, eintragen und auswerten!

Mit dem Trade-Optimierer ist es auch jederzeit möglich, wenn Sie sich ein wenig in Excel einarbeiten, das System auf eigene Bedürfnisse anzupassen. Sie können auch jederzeit, bei Fragen oder sonstigen Anliegen, uns unter Kontakt erreichen und wir werden unser bestmögliches geben um Ihre Wünsche umzusetzen.
Das Statistic-Trading-Team freut sich über jede Rückmeldung.

Beschreibung

Lernen Sie Ihr Trading besser kennen!

Der Trade-Optimierer von Statisic-Trading ermöglicht es Ihnen, dass Sie Ihr Trading genauestens unter die Lupe nehmen können. Sie können mit diesem Programm nun analysieren, ob Sie Ihren Stop- oder Take-Profit so setzen, dass dieser auch sinnvoll ist.
Sie müssen die Schwankungsbreite oder die Volatilität Ihres Trades analysieren. Sie müssen sich fragen: Wie wäre mein Trade mit einem größeren/kleineren Stop ausgefallen? Ist mein Take-Profit-Niveau optimal? Wenn Sie Antworten auf solche Fragen haben wollen, dann hilft Ihnen der Trade-Optimierer dabei.

Das Layout

Sollten Sie sich den Trade-Optimierer runtergeladen habe, so sieht das Layout so aus:

In die Felder „a-h“ können Sie alle nötigen Informationen eintragen. Das Programm soll Ihnen helfen, die Marktschwankungen für Ihre Strategie besser zu analysieren. Dafür ist es natürlich auch von Nöten, dass Sie eventuell mehr Daten einholen müssen als Sie derzeit besitzen. Im folgenden Verlauf werden Ihnen alle Felder a-h erklärt.

Einstieg Long/Short: In dieses Feld können Sie die Positionsrichtung Ihrer Trades eintragen. Im Nachhinein ist es dann möglich zu untersuchen, ob es eventuell einen Unterschied zwischen Long- und Short-Trades existiert.
Ereignis eingetreten?: Basiert Ihre Handelsstrategie auf einem bestimmten Ereignis im Chart? Dann kennzeichnen Sie in diesem Feld ob Ihr Ereignis eingetreten ist oder nicht.

Maximaler Verluststand: In diesem Feld können Sie eintragen, wie viel der Trade maximal im Verlust war, bevor er tatsächlich ausgestoppt worden ist. Um dieses Feld optimal bestimmen zu können ist es von Nöten, dass Sie untersuchen, wie weit Ihr Trade eventuell noch hätte in den Verlust laufen können. Dieses Feld kombiniert mit „Endgültiger Positionsstand“ berechnet die Differenz zwischen Buch- und realisiertem Verlust.

Maximaler Gewinnstand: Genau wie beim maximalen Verluststand ist es wichtig, dass Sie in dieses Feld eintragen wie viel Punkte Ihre Position maximal im Gewinn stand. Dieses Feld kombiniert mit dem Feld „Endgültiger Positionsstand“ berechnet die Differenz von Buch- und realisiertem Gewinn

Endgültiger Positionsstand: In dieses Feld tragen Sie den tatsächlich realisierten Gewinn oder Verlust in Punkten ein.

Alternativer Positionsstand: In dieses Feld können Sie Gewinn oder Verlust eintragen, falls Sie wissen möchten wie Ihre Strategie performen würde, wenn Sie ein anderes Ausstiegsniveau verwenden würden.

Uhrzeit des Einstiegs: Hier können Sie die Uhrzeit des Trades eintragen.

Anderes mögliches Ereignis: Dieses Feld ist als Variable gedacht.
Kommen wir nun zu den anderen Analyse-Feldern. In diese Felder können Sie nichts eintragen. Diese Felder zeigen Ihnen Ihre ausgearbeiteten Werte.

Feld „Summe originär“: In diesem Feld steht Ihre Performance in der Einheit in der Sie diese gemessen haben. Z.B. Gewinn von 3000 Punkten.

Feld „Faktor Stop“: In dieses Feld können Sie den variablen Stop eintragen. Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie Ihre Performance mit einem engeren Stop abschneiden würde: Testen Sie es hier.

Feld „Kosten/Ersparnis“: In diesem Feld wird Ihnen angezeigt, ob Ihr Stop die Gesamtperformance verbessert oder verschlechtert hat. Z.B. Mit einem Stop von 50 Punkten wurde Ihre Strategie um 100 Punkte verbessert.
Feld „Anzahl Verlusttrades“: Dieses Feld zeigt die Anzahl alles Verlusttrades in ganzen Zahlen an.

Feld „Profit Stretching“: In diesem Bereich wird, wie beim „Faktor Stop“, das Take-Profit-Niveau eingetragen. Z.B. Wie wirkt sich ein Take-Profit bei 20 Punkten auf meine Gesamtperformance aus?

Feld „Anzahl Profit Treffer“: Hier wird angezeigt, wie viele Take-Profits Sie insgesamt erzielt haben.

Feld „TVK“: In diesem Feld befindet Sich der variable Parameter vom Feld „Profit Stretching“. Hier tragen Sie ein, zu welchem Anteil das Take-Profit-Niveau triggern soll. Z.B. Ein Wert von 0,5 gibt an, dass bei einem Take-Profit von 20 Punkten die Position zu 50% geschlossen wird.

Feld „Restgewinn“: Zeigt an, wie hoch der restliche Gewinn, nach dem getätigtem Take-Profit, noch ist.

Feld „Gesamtgewinn“: In diesem Feld wird dann der nach all Ihren Kriterien gefilterte Gesamtgewinn angezeigt.

Feld „Originär vs. Optimiert“: In diesem Feld ist dann der Vergleich von Ihrem alten Handelssystem und dem optimierten zu sehen. Z.B.: Mit den eingegebenen Parametern hat sich das Ergebnis um 200 Punkte/Euro verschlechtert. Sie sollten dann die Parameter besser anpassen.

Die restlichen beiden Felder zeigen Ihnen dann, wie oft der Stop-Loss und das Take-Profit-Niveau prozentual getriggert haben.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schreiben Sie uns eine E-Mail. Die E-Mail-Adresse finden Sie entweder oben rechts oder unter Kontakt.

Welche Probleme löst der "Trade-Optimierer"?

Perfektionieren Sie Ihren Take-Profit und Ihren Stop-Loss

Der Trade-Optimierer hilft Ihnen dabei, dass Sie Ihre möglichen Fehlerquellen im Trading schneller und effizienter aufdecken können.

Der Trade-Optimierer ermöglicht es Ihnen, dass Sie den Take-Profit und den Stop-Loss, aus einem neuen Blickwinkel betrachten können.

Indem Sie Ihre Trading-Werte exportieren oder per Hand in den Trade-Optimierer übertragen, können Sie anfangen Ihr Trading zu optimieren.

Überprüfen Sie detailliert, ob ein engerer Stop-Loss tatsächlich auch die bessere Performance bietet. Oder ob Ihr Take-Profit auch wirklich zu dem gewünschten Ergebnis führt, Ihnen Ihre Gewinne abzusichern.

Wenn Sie nicht Ihr Trading Schritt-für-Schritt unter die Lupe nehmen, werden Sie es schwer haben.

Der Trade-Optimierer hilft Ihnen dabei, dass Sie Ihre möglichen Fehlerquellen im Trading schneller und effizienter aufdecken könne.

Auswertung in Sekundenschnelle!

Natürlich ist ein Backtest-Programm von unglaubliche Vorteil. Man hat aber auch nicht immer ein Backup von seiner Software und man trägt auch nicht immer seine Handels-Software mit sich herum.

Der Trade-Optimierer ist auf Excel-Basis programmiert und kann somit ganz einfach in jedem E-Mail Postfach gespeichert werden.

Sie müssen auch nicht für jede kleine Parameter Änderung einen neuen Backtest durchführen, sondern können Ihre Werte sofort im Programm selbst verändern und den Trade-Optimierer errechnet die Werte in Sekundenschnelle.

Trading-Tagebuch und Auswertungs-Funktion in einem

Sie können den Trade-Optimierer natürlich auch als Trading-Tagebuch mit Auswertungs-Funktion verwenden.

Es ist Ihnen möglich, sowohl aktuelle, als auch vergangenen Trades auszuwerten und zu analysieren.

 

Sollten Sie eventuelle Wünsche besitzen, können Sie uns jederzeit unter Kontakt per E-Mail erreichen und wir werden versuchen Ihre Wünsche, bestmöglich, umzusetzen. Natürlich Kostenfrei!

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Der Trade-Optimierer”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.