Einen wunderschönen Sonntag liebe Statistic-Trader und Traderinnen,

auch diese Woche haben wir Edge-Aktien für Sie analysiert und vorbereitet.

Falls Sie das Edge-Trading-Format noch nicht kennen, dann können Sie sich die Regeln und die Idee dahinter hier durchlesen: Edge-Trading-Informationen.

Wer sich mit der Systematik der Edge-Aktien bekannt machen will, der sollte sich unsere Artikel-Reihe: Statistische Markttechnik genauestens durchlesen. Dort werden die Statistiken und die Logik hinter den Edge-Aktien offengelegt und erklärt.

Nun hat sich aber etwas für uns getan. Mit Hilfe unseres Partners FXFlat, können wir nun über den Metatrader 5 all unsere Aktien mit Hilfe unseres Markttechnischen Trenderkennungs-Algorithmus scannen und müssen dieses nicht mehr über freestockcharts.com tun.

Wir können nun auch deutsche Aktien zu unserem Trading hinzuziehen.

Das ermöglicht uns ein neues Spektrum an Aktien und Trading-Möglichkeiten.

Dann beginnen wir mal.

Kommen wir nun zu unseren Edge-Aktien der vorherigen Woche.

 

Edge-Aktie: Ebay (Abkürzung: EBAY / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

Vor 2 Handelswochen sah die Ebay-Aktie noch so aus, als würde sie in den Trendbruch laufen, in der letzten Handelswoche ist die Ebay Aktie in einem Ruck zum Edge gelaufen. Auch System-Trader dürfen sich mal freuen, dass ihnen ein wenig „Glück“ widerfährt.

Nun entscheidet natürlich wieder Ihr persönliches Stop-Loss Management, ob Sie diese Aktie noch weiter im Depot behalten wollen oder diese nun mit einem guten Gewinn abstoßen.

 

Edge-Aktie: Adidas (Abkürzung: ADS/ Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch die Adidas-Aktie verläuft in einem ähnlichen Status wie die Ebay-Aktie.

Noch konnte die Adidas-Aktie zwar das Edge-Niveau nicht erreichen, aber im Vergleich zur vorletzten Handelswoche ist die Aktie nun wieder auf einem guten Weg. Heißt aber nicht, dass wir uns auf die sichere Seite wiegen können.

 

Edge-Aktie: Vonovia SE (Abkürzung: VON/ Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch die Vonovia-Aktie konnte ihr Edge-Niveau erreichen.

Nach einer etwas „stärkeren“ Korrektur-Phase konnte auch diese Aktie das Edge-Niveau erreichen und auch noch darüber hinaus schießen.

Wie auch in der Ebay-Aktie liegt es nun ganz bei Ihnen ob Sie mit Ihrem Stop-Loss Management-System noch weiter in der Aktie investiert bleiben wollen oder diese abstoßen.

 

Edge-Aktie: Chevron Corp (Abkürzung: CVX / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch hier ein wunderbares Beispiel für unseren Edge im Markttechnischen Trenderkennungs-Algorithmus. Die Chevron Corp konnte den langen Weg aus der Korrektur bis hin zum Edge-Niveau finden.

 

 

Edge-Aktie: Commerzbank AG (Abkürzung: CBK / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Es kann nicht alles immer zum Edge-Niveau laufen. Natürlich nicht.

Die Commerzbank AG konnte nicht mal einen kleineren Aufwärtsimpuls geben und ist Stück für Stück abgesackt, so dass der Edge-Trend gebrochen wurde und diese Aktie nun uninteressant geworden ist.

 

 

Edge-Aktie: Fresenius Medical Care AG (Abkürzung: FME / Trendrichtung: Short)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die Fresenius-Aktie konnte zwar das Edge-Niveau noch nicht erreichen, aber hat uns auch ein Niveau für einen Gegen-Trend geliefert. Somit konnten wir unser Risiko deutlich minimieren.

Es ist nun auf die kommende Handelswoche zu achten wie sich diese Aktie entwickelt. Schafft sie es noch den Edge zu erreichen oder wird es zu einem Gegen-Trend kommen. Wir bleiben unserem Trading-System treu und bleiben somit auch ganz entspannt.

 

Edge-Aktie: International Business Machine Corp (Abkürzung: IBM / Trendrichtung: Short)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Es sieht so aus, als würde es in der kommenden Woche in der IBM nochmals zu einer stärkeren Abwärtsbewegung kommen.

Die Candles in unsere Edge-Richtung werden nämlich „größer“ und finden schneller statt als die Korrektur-Kerzen. Natürlich interpretieren wir nichts in diese Eigenschaften und verändern auch nichts an unserem Trading-System. Es könnten aber dennoch gute Anzeichen sein.

Wir sind auch in dieser Aktie gespannt wie es in der kommenden Trading-Woche weitergeht.

 

Edge-Aktie: United Technologies (Abkürzung: UTX / Trendrichtung: Short)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

United Technologies war wohl wieder der Gewinner der letzten Trading-Woche.

Direkt zur Handelseröffnung am Dienstag wurde unser Edge-Niveau erreicht und seitdem kennt die Aktie auch keinen Halt mehr.

Auch hier ist es natürlich Ihnen überlassen und Ihrem Stop-Management-System ob Sie diese Aktie weiter shorten oder ob Sie diese zurückkaufen und den schönen Gewinn einstreichen.

 

Nun schauen wir uns die Edge-Aktien für die kommende Woche an.

 

Edge-Aktie Nr.1: Amazon.com INC(Abkürzung: AMZN / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere erste und einzige Edge-Aktie für die kommende Trading-Woche ist Amazon.

Die Amazon Aktie befindet sich in einem recht kleinen Abwärtstrend. Und auch dieser Abwärtstrend hat schon relativ stark korrigiert. Das heißt, dass Sie bitte die Positionsgröße lieber etwas verringern, denn je stärker ein Markt korrigiert umso geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass der Trend auch tatsächlich fortgesetzt wird.

Korrigiert die Amazon-Aktie bis auf ein Niveau von ca. 992 $, so würde dies zu einem Trendbruch in dieser Aktie führen und die Amazon-Aktie wäre nicht mehr interessant für uns.

Fällt die Aktie jedoch auf ein Niveau von ca. 938 $, so würden wir unseren Edge erreichen.

Wir würden aber nicht darauf spekulieren, dass die Amazon Aktie noch weiter runterfällt. Die Amazon-Aktie befindet sich seit geraumer Zeit in einem sehr starken Aufwärtstrend und hier nun von einer starken Abwärtsbewegung auszugehen ist vielleicht nicht die beste Idee. Dennoch haben wir natürlich einen Plan und handeln unser System, das ist nämlich das Wichtigste.

 

Bei Fragen oder Anliegen zu den Edge-Aktien oder zum MTA können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Statistic-Trading

 

Risikohinweis:

Die angebotenen Marktsituationen stellen nur eine persönliche Sicht dar. Sie sind nicht als direkte Aufforderung zum Börsenhandel zu sehen. Statistic-Trading übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

 

Privacy Preference Center


  • Warning: reset() expects parameter 1 to be array, string given in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 32

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 74

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?