Einen wunderschönen guten Tag liebe Statistic-Trader und Traderinnen und ein frohes neues Jahr,

auch diese Woche haben wir Edge-Aktien für Sie analysiert und vorbereitet.

Falls Sie das Edge-Trading-Format noch nicht kennen, dann können Sie sich die Regeln und die Idee dahinter hier durchlesen: Edge-Trading-Informationen.

Wer sich mit der Systematik der Edge-Aktien bekannt machen will, der sollte sich unsere Artikel-Reihe: Statistische Markttechnik genauestens durchlesen. Dort werden die Statistiken und die Logik hinter den Edge-Aktien offengelegt und erklärt.

Nun hat sich aber etwas für uns getan. Mit Hilfe des Metatrader 5 können wir nun all unsere Aktien mit Hilfe unseres Markttechnischen Trenderkennungs-Algorithmus scannen und müssen dieses nicht mehr über freestockcharts.com tun.

Wir können nun auch deutsche Aktien zu unserem Trading hinzuziehen.

Das ermöglicht uns ein neues Spektrum an Aktien und Trading-Möglichkeiten.

Dann beginnen wir mal.

Kommen wir nun zu unseren Edge-Aktien der vorherigen Woche.

Interessieren Sie sich für die Performance der Edge-Aktien? Diese können Sie hier kostenlos herunterladen!

 

Edge-Aktie: Heidelberg Cement AG (Abkürzung: HEI / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

In der vergangenen Handelswoche haben wir es leider nicht geschafft unsere Edge-Aktien zu veröffentlichen. Es gab dennoch genug zu tun, da wir in der 2. Kalenderwoche fünf neue Edge-Aktien veröffentlicht hatten.

Die Heidelberg Cement Aktie konnte schon in der 3. Kalenderwoche unser Edge-Niveau erreichen und kann nun positiv abgeschlossen werden.

Je nach Ihrem persönlichen Risk-Management ist es Ihnen überlassen ob Sie nun weiter in der Heidelberg Cement Aktie investiert sind oder diese schon am Edge-Niveau oder etwas drüber geschlossen haben.

 

Edge-Aktie: UnitedHealth Group Inc (Abkürzung: UNH / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die UnitedHealth Group kannte in den letzten zwei Kalenderwochen nur eine Richtung: Norden!

Die UnitedHealth Aktie konnte das Edge-Niveau erreichen und stieg auch noch weit darüber hinaus.

Wie auch in der Heidelberg Cement Aktie liegt es nun an Ihrem persönlichen Stop-Loss-System ob Sie diese Edge-Aktie noch weiter halten wollen oder diese nun im Gewiss verkaufen.

 

Edge-Aktie: AT & T Inc (Abkürzung: T / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die AT & T Aktie konnte die Korrektur noch verstärken und ausbauen.

In den letzten paar Tagen konnte die Aktie dann nun wieder Fahrt in Richtung Edge-Niveau aufnehmen. Wir werden sehen ob die Aktie noch weiter bis zu unserem Edge-Niveau steigen kann oder es vielleicht zu einem Trendbruch oder einer möglichen Trendumkehr kommt.

 

Edge-Aktie: Muenchener Rueckversicherungs AG (Abkürzung: MUV / Trendrichtung: Short)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die Muenchener Rueckversicherungs AG hat eine größere Korrektur eingeleitet die ohne jegliche Anzeichen in eine Short-Richtung unseren Trend gebrochen hat.

Mit einem gut erarbeiteten Filter-System ist es Ihnen möglich, dass Sie solche Korrekturen herausfiltern können und dieser Filter könnte dafür sorgen, dass Sie weniger Fehltrades eingehen.

Solche Art von Filter-Methoden sind sehr Hilfreich und können die Performance eines Systems deutlich verbessern.

 

Edge-Aktie: Nike Inc (Abkürzung: NKE / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch die Nike Aktie konnte unser Edge-Niveau erreichen und auch deutlich darüber hinaus schließen.

Wie auch in den vorherigen Edge-Aktien ist es nun Ihrem persönlichen Risk-Management System überlassen ob Sie die Nike-Aktie noch weiter im Depot halten wollen oder die Aktie nun im Gewinn verkaufen.

 

Edge-Aktie: Pfizer Inc (Abkürzung: PFE / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch die Pfizer-Aktie konnte unser Edge-Niveau erreichen!

Die letzten zwei Handelswochen sind Edge-Technisch ein wunderbarer Start ins neue Jahr!

 

Edge-Aktie: Verizon Inc (Abkürzung: VZ / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die Verizon Aktie konnte das Edge-Niveau leider noch nicht erreichen.

Es gab zwar am Donnerstag eine starke Impulskerze, doch diese konnte nicht gehalten werden.

Wir werden sehen wie sich die Verizon Aktie in der kommenden Handelswoche entwickelt wird. Der Plan bleibt erstmal unberührt.

 

Schauen wir uns nun die Edge-Aktien für die kommende Trading-Woche an.

 

Edge-Aktie Nr.1: E.ON AG (Abkürzung: EON / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere erste Edge-Aktie für die kommende Handelswoche ist: E.ON AG.

Ausnahmsweise beginnen wir unsere kommenden Edge-Aktien mit einer Short-Aktie und nicht mit einer Long-Aktie.

Die E.ON AG ist schon seit einer nicht allzu kurzen Zeit in die Short-Richtung unterwegs.

Korrigiert die E.ON Aktie bis auf ca. 9.30 €, so würde es in dieser Aktie zu einer Trendumkehr kommen.

Fällt die Aktie jedoch und erreicht 8.70 €, so würde unser Edge-Niveau aufgehen und die Aktie könnte positiv geschlossen werden.

 

Edge-Aktie Nr.2: Goldman Sachs Group (Abkürzung: GS / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere zweite und letzte Edge-Aktie für die kommende Trading-Woche ist: Goldman Sachs Group.

Mit der Goldman Sachs Aktie haben wir eine neue Short und eine neue Long-Aktie auf der Edge-Liste.

Korrigiert die Goldman Aktie bis auf ein Preisniveau von 244.50 $, so würde dies zu einem Trendbruch in dieser Aktie führen.

Steigt die Aktie jedoch und erreicht 261.10 $, so würde es zu einem positiven Ergebnis für unser Edge-Niveau führen.

 

Bei Fragen oder Anliegen zu den Edge-Aktien oder zum MTA können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Statistic-Trading

 

Risikohinweis:

Die angebotenen Marktsituationen stellen nur eine persönliche Sicht dar. Sie sind nicht als direkte Aufforderung zum Börsenhandel zu sehen. Statistic-Trading übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

Privacy Preference Center