Einen wunderschönen Sonntag liebe Statistic-Trader und Traderinnen,

auch diese Woche haben wir Edge-Aktien für Sie analysiert und vorbereitet.

Falls Sie das Edge-Trading-Format noch nicht kennen, dann können Sie sich die Regeln und die Idee dahinter hier durchlesen: Edge-Trading-Informationen.

Wer sich mit der Systematik der Edge-Aktien bekannt machen will, der sollte sich unsere Artikel-Reihe: Statistische Markttechnik genauestens durchlesen. Dort werden die Statistiken und die Logik hinter den Edge-Aktien offengelegt und erklärt.

Nun hat sich aber etwas für uns getan. Mit Hilfe unseres Partners FXFlat, können wir nun über den Metatrader 5 all unsere Aktien mit Hilfe unseres Markttechnischen Trenderkennungs-Algorithmus scannen und müssen dieses nicht mehr über freestockcharts.com tun.

Wir können nun auch deutsche Aktien zu unserem Trading hinzuziehen.

Das ermöglicht uns ein neues Spektrum an Aktien und Trading-Möglichkeiten.

Dann beginnen wir mal.

Kommen wir nun zu unseren Edge-Aktien der vorherigen Woche.

 

Edge-Aktie: US Bancorp (Abkürzung: USB / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus vorheriger Woche: freestockcharts.com)
(Abbildung aus jetziger Woche: freestockcharts.com)

 

Es scheint so, als ob sich die US Bancorp Aktie in einer etwas größeren Seitwärtsphase befindet. Dennoch ist es so, dass wir uns an unseren Trading-Plan aus den vorherigen Edge-Aktien-Veröffentlichungen halten.

Die US Bancorp bleibt somit weiter auf unserer Edge-Liste und wir schauen wie sich die Aktie in der kommenden Trading-Woche entwickelt.

 

Edge-Aktie: 3M (Abkürzung: MMM / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)

 

Die 3M-Aktie entwickelt sich derzeit, voll und ganz, in unsere Edge-Richtung. Bis zu unserem Edge-Niveau ist es also nicht mehr weit.

Es heißt aber auch nicht, dass wir uns auf der „sicheren Seite“ befinden. Die Aktie könnte immer noch drehen und unseren Trend brechen. Darum ist es von großer Wichtigkeit einen sehr gut ausgearbeiteten Trading-Plan zu haben.

Wir hoffen, dass die 3M-Aktie auch in der kommenden Trading-Woche so weiterläuft und wir die Aktie noch am Edge-Niveau wiederfinden.

 

Edge-Aktie: E.ON AG (Abkürzung: EON / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)

 

Auch die E.ON AG verlief in der letzten Woche zu unseren Gunsten. Es ist nun sogar so, dass wir eine Stop-Loss Verschiebung vornehmen können, da es nun bei dem Niveau von ca. 8 Euro zu einem Gegen-Trend kommen könnte.

Wir konnten somit unseren vorherigen initial Risk um ein vielfacher verringern. Wir hoffen natürlich, dass auch die E.ON AG Aktie bis an unser Edge-Niveau läuft.

 

Edge-Aktie: Bilfinger SE (Abkürzung: GBF / Trendrichtung: Short)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)

 

Im Großen und Ganzen ist in der Bilfinger SE eigentlich nichts passiert. Es sah am Mittwoch noch alles wunderbar aus, denn die Aktie eröffnete mit einem schönen Down-Gap. Doch dieser Down-Gap wurde wiederrum stark zurückgekauft.

Somit steht die Bilfinger SE zum Ende der Woche fast unverändert. Somit bleibt auch hier unser Trading-Plan aus der vorherigen Edge-Trading-Woche erhalten.

 

Edge-Aktie: Goldman Sachs Group Inc (Abkürzung: GS / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5 von FXFlat)

 

Die Goldman Sachs Group lief wunderbar und „fast“ ohne Komplikationen bis an unser Edge-Niveau.

Es liegt nun somit an Ihrem Stop-Loss-Management und vielleicht auch Ihrem Trading-Stil ob Sie diese Aktie noch im Depot halten wollen oder nun hier mit Gewinn abstoßen.

 

Kommen wir nun zu unseren neuen Edge-Aktien für die kommende Trading-Woche.

 

Edge-Aktie Nr.1: Daimler AG (Abkürzung: DAI / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5 von FXFlat)

 

Unsere erste Aktie für die kommende Trading-Woche ist: Daimler AG.

Ob der Short nun wegen dem Diesel-Skandal oder anderen möglichen Gründen zu Stande kommt, hat uns eigentlich nicht zu interessieren. Denn da wir zu 100% System-Trader sind handeln wir nur die Situation unseres Edges den wir ausgearbeitet haben und der sich in unserem Algorithmus widerspiegelt. Denn Ursachen für irgendwelche Folgen sind leicht zu finden und darum möchten wir uns mit dieser Thematik auch nicht lange aufhalten.

Steigt die Daimler Aktie auf über 66,50 Euro an, so würde es zu einem Trendbruch kommen.

Fällt die Aktie jedoch auf unter 63 Euro, so würden wir unseren Edge erreichen und diesen hoffentlich auch traden können.

 

Edge-Aktie Nr.2: Deutsche Telekom AG (Abkürzung: DTE / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5 von FXFlat)

 

Unsere zweite Edge-Aktie ist: Deutsche Telekom AG.

Auch die Deutsche Telekom befindet sich derzeit in einer stärkeren Abwärtsbewegung. Mal schauen ob wir es schaffen von dieser Abwärtsbewegung zu profitieren.

Korrigiert die Deutsche Telekom noch bis auf ca. 16,80 Euro hoch, so würde diese Korrektur einen Trendbruch zur Folge haben.

Fällt die Aktie jedoch in unsere Richtung und erreicht den Preis von 15,40 Euro, so würde unser Edge aufgehen.

 

Edge-Aktie Nr.3: Heidelberger Cement AG (Abkürzung: HEI / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5 von FXFlat)

 

Unsere dritte Aktie für die kommende Trading-Woche ist: Hedelberger Cement AG.

In der Heidelberger Cement AG wurde mit der letzten Aufwärtsbewegung ein Aufwärts-Trend etabliert. Diesen möchten wir nun zu unseren Gunsten ausnutzen und unseren Edge ausspielen.

Korrigiert die Aktie jedoch auf ein Niveau von unter 84, 36 Euro, so würde es zu einem Trendbruch kommen.

Steigt die Aktie jedoch auf über 88,28 Euro an, so würde unser Edge aufgehen.

Dennoch möchten wir Sie nochmal darauf hinweisen, dass die Heidelberger Cement sich in einer stärkeren Korrektur-Phase befindet als die Edge-Aktien davor. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Trendbruch. Natürlich steigt dazu aber auch die Chance des größeren Gewinns. Achten Sie somit bitte auf Ihr Risk- und Moneymanagement.

 

Edge-Aktie Nr.4: Home Depot (Abkürzung: HD / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5 von FXFlat)

 

Unsere vierte und letzten Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Home Depot.

Der dritte Short Wert aber der einzige Ami-Wert für die kommende Woche der neu aufgetaucht ist. Es dominieren somit die deutschen Aktien für die kommende Trading-Woche.

Steigt die Aktie und erreicht das Niveau von 155 $, so würde diese Korrektur, auch in dieser Aktie, zu einem Trendbruch führen und wir würden diese Aktie aus der Edge-Liste entfernen.

Fällt die Aktie jedoch auf unter 150,50 $, so würde unser Edge aufgehen.

Achten Sie aber bitte auch in dieser Aktie auf Ihr Risk- und Moneymanagement. Denn auch diese Aktie hat ein recht hohes Korrektur-Niveau erreicht.

 

Somit ist auch für die kommende Trading-Woche einiges zu tun. Bitte achten Sie auf die Goldman Sachs Aktie und das in dieser Aktie die nächste Korrektur-Kerze entsteht.

 

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche und stressfreie Handelswoche.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin,

Statistic-Trading.

 

Risikohinweis:

Die angebotenen Marktsituationen stellen nur eine persönliche Sicht dar. Sie sind nicht als direkte Aufforderung zum Börsenhandel zu sehen. Statistic-Trading übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

Privacy Preference Center


  • Warning: reset() expects parameter 1 to be array, string given in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 32

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 74

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?