Einen wunderschönen Sonntag liebe Statistic-Trader und Traderinnen,

auch diese Woche haben wir Edge-Aktien für Sie analysiert und vorbereitet.

Falls Sie das Edge-Trading-Format noch nicht kennen, dann können Sie sich die Regeln und die Idee dahinter hier durchlesen: Edge-Trading-Informationen.

Wer sich mit der Systematik der Edge-Aktien bekannt machen will, der sollte sich unsere Artikel-Reihe: Statistische Markttechnik genauestens durchlesen. Dort werden die Statistiken und die Logik hinter den Edge-Aktien offengelegt und erklärt.

Nun hat sich aber etwas für uns getan. Mit Hilfe unseres Partners FXFlat, können wir nun über den Metatrader 5 all unsere Aktien mit Hilfe unseres Markttechnischen Trenderkennungs-Algorithmus scannen und müssen dieses nicht mehr über freestockcharts.com tun.

Wir können nun auch deutsche Aktien zu unserem Trading hinzuziehen.

Das ermöglicht uns ein neues Spektrum an Aktien und Trading-Möglichkeiten.

Dann beginnen wir mal.

Kommen wir nun zu unseren Edge-Aktien der vorherigen Woche.

 

 

Edge-Aktie: Ebay (Abkürzung: EBAY / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Man muss auch mal ehrlich zu sich selbst sein und sagen können: „Ja, die Ebay-Aktie schaut echt nicht gut aus“.

Da wir aber nach einem 100%-objektiven analysierten System handeln und nicht nach einem diskretionären Trading-Stil, prallt solch eine Aussage natürlich ab.

Denn unser Ziel ist es, konstant und sauber das System zu traden. Nicht mehr und nicht weniger.

Ja, die Korrektur-Phase der Ebay-Aktie baut sich immer weiter auf. Dennoch haben wir einen festen Plan und ein gut analysiertes System und bleiben somit weiter in der Position bis sich nicht weitere Kriterien erfüllen die eine Aktion, unsererseits, herbeiführen könnte.

 

 

Edge-Aktie: Adidas (Abkürzung: ADS/ Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch wie in der Ebay-Aktie, korrigiert die Adidas-Aktie nun etwas stärker.

Dies hat aber natürlich nichts zu heißen. Somit bleibt auch hier der Plan der letzten Edge-Woche aktiv und wir handeln strikt nach System.

 

Edge-Aktie: Visa (Abkürzung: V / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die Visa-Aktie hatte wohl anscheinend keine Lust auf eine Korrektur und hat sich in der vergangenen Woche nur in eine Richtung bewegt: nach oben.

Somit ist es natürlich wieder Ihnen überlassen ob Ihr System es erlaubt den Wert noch weiter im Depot zu behalten oder ob Sie diese nun über dem Edge-Niveau verkaufen.

 

Edge-Aktie: Vonovia SE (Abkürzung: VON / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

In der Vonovia-Aktie ist in der vergangenen Woche eigentlich nicht viel passiert.

Es gab Aufwärts- aber auch Abwärtstage und somit notiert die Aktie fast am Ausgangsniveau der letzten Woche.

Somit bleibt uns auch hier nichts anderes übrig, als die Aktie weiter strikt nach Trading-System zu handeln.

 

Nun schauen wir uns die Edge-Aktien für die kommende Woche an.

 

Edge-Aktie Nr.1: Apple Inc (Abkürzung: AAPL / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere erste Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Apple. Inc.

Gefühlt seit die Apple-Aktie existiert, befindet sich diese Aktie in einem Aufwärtstrend. Auch unser MTA hat nun die Apple-Aktie auf dem Trading-Bildschirm.

So sieht der folgende Plan für die Apple-Aktie aus:

Korrigiert die Aktie bis auf ein Preisniveau von 148 $, so würde dies zu einem Trendbruch führen und die Apple-Aktie wäre nicht mehr interessant für uns.

Steigt die Aktie jedoch auf ein Preisvniveau von 162,20 $ an, so würde unser Edge aufgehen und die Apple-Aktie hätte sogar noch Potenzial weiter aufzusteigen.

 

 

Edge-Aktie Nr.2: Chevron Corp (Abkürzung: CVX / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere zweite Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Chevron Corp.

Auch in diesem Wert hat sich ein großer Aufwärtstrend etabliert. Doch genauso groß ist anscheinend auch die Korrektur.

In dieser Aktie möchten wir Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie hier bitte, aber auch generell, immer Ihr Money-Management unter Kontrolle haben sollten. Je tiefer die Aktie korrigiert, desto höher kann der mögliche Gewinn ausfallen, aber auch desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass der gesamte Trend auch tatsächlich gebrochen wird. Chance und Risiko gehen wie immer Hand in Hand.

Korrigiert die Chevron Aktie weiter bis auf einen Preis von 102,88 $, so würde dies einen Trendbruch zur Folge haben.

Steigt die Aktie jedoch bis auf 111,40 $ an, so würde sich eine gute Gewinn-Strecke ergeben auf die wir mitlaufen könnten.

 

 

Edge-Aktie Nr.3: Commerzbank AG (Abkürzung: CBK / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere dritte Edge-Aktie ist: Commerzbank AG.

Auch die Commerzbank Aktie befindet sich in einem Aufwärtstrend. Es wird wohl wieder sehr Long-lastig.

Korrigiert die Commerzbank Aktie bis auf ein Niveau von 10,10 €, so würde es in dieser Aktie zu einem Trendbruch kommen.

Steigt die Aktie jedoch und erreicht den Preis von 11,72 €, so würde auch in dieser Aktie unser Edge aufgehen.

 

 

Edge-Aktie Nr.4: Fresenius Medical Care AG (Abkürzung: FME / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unsere vierte und letzte Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Fresenius Medical Care AG.

Damit wir es nicht so langweilig haben, haben wir natürlich auch einen Short-Wert unter den Edge-Aktien.

So sieht der Trading-Plan für die Fresenius-Aktie aus:

Korrigiert die Aktie und erreicht in der Korrektur einen Preis von 86,70 €, so würde dies zu einem Trendbruch führen.

Fällt die Aktie weiter und erreicht dabei ein Preis-Niveau von 76,20 €, so würde dies unseren Edge bestätigen und die Fresenius hätte weiteres Potential in Richtung Süden.

 

Wir sind sehr gespannt was uns die nächste Trading-Woche hergibt.

Bei Fragen oder Anliegen zu den Edge-Aktien oder zum MTA können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Statistic-Trading

 

Risikohinweis:

Die angebotenen Marktsituationen stellen nur eine persönliche Sicht dar. Sie sind nicht als direkte Aufforderung zum Börsenhandel zu sehen. Statistic-Trading übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

 

 

Privacy Preference Center


  • Warning: reset() expects parameter 1 to be array, string given in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 32

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 74

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?