Einen wunderschönen Sonntag liebe Statistic-Trader und Traderinnen,

auch diese Woche haben wir Edge-Aktien für Sie analysiert und vorbereitet.

Falls Sie das Edge-Trading-Format noch nicht kennen, dann können Sie sich die Regeln und die Idee dahinter hier durchlesen: Edge-Trading-Informationen.

Wer sich mit der Systematik der Edge-Aktien bekannt machen will, der sollte sich unsere Artikel-Reihe: Statistische Markttechnik genauestens durchlesen. Dort werden die Statistiken und die Logik hinter den Edge-Aktien offengelegt und erklärt.

Nun hat sich aber etwas für uns getan. Mit Hilfe unseres Partners FXFlat, können wir nun über den Metatrader 5 all unsere Aktien mit Hilfe unseres Markttechnischen Trenderkennungs-Algorithmus scannen und müssen dieses nicht mehr über freestockcharts.com tun.

Wir können nun auch deutsche Aktien zu unserem Trading hinzuziehen.

Das ermöglicht uns ein neues Spektrum an Aktien und Trading-Möglichkeiten.

Dann beginnen wir mal.

Kommen wir nun zu unseren Edge-Aktien der vorherigen Woche.

 

 

Edge-Aktie: Ebay (Abkürzung: EBAY / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die letzte Handelswoche hat der Ebay-Aktie noch gut zuspielen können. Was noch letzte Woche ein höchstwahrscheinlicher Verlust gewesen wäre, ist es in dieser Woche nicht mehr.

Die Ebay-Aktie konnte in der letzten Woche ihr Long Potenzial wunderbar ausspielen. Somit bleibt die Aktie weiter im Depot und wir traden diese weiter nach Plan.

 

Edge-Aktie: Adidas (Abkürzung: ADS/ Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Ein ähnliches Szenario wie in der Ebay-Aktie.

In der letzten Handelswoche konnte die Aktie einen schönen Ruck in Richtung Norden machen.  Unser Stop-Loss konnte somit auf 181,30 $ versetzte werden.

 

Edge-Aktie: Vonovia SE (Abkürzung: VON/ Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch die Vonovia-Aktie konnte sich aus der stärkeren Korrektur „befreien“ und ist nun, so hoffen wir es, in die stärkere Bewegungs-Phase gewechselt. Es ist nun auch in dieser Aktie abzuwarten wie diese sich weiterentwickelt.

 

Edge-Aktie: Apple Inc (Abkürzung: AAPL / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

In der letzten Trading-Woche stand die Apple Aktie noch kurz vor dem Edge und nun steht sie deutlich drüber.

Somit konnte die Apple Aktie unser Edge-Niveau in einer schönen Aufwärtsbewegung bestätigen. Es liegt nun somit ganz an Ihrem persönlichen Stop-Loss-System ob Sie diese Aktie noch weiter im Depot halten wollen oder diese nun mit Gewinn abgestoßen werden soll.

 

Edge-Aktie: Chevron Corp (Abkürzung: CVX / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Auch die Chevron-Aktie konnte die Aufwärtsbewegung in Richtung unseres Edges weiter vollführen. Ein kleines Stückchen ist es aber noch bis hin zum Edge. Wir sind gespannt auf die zukünftige Entwicklung unserer Chevron Aktie.

 

Edge-Aktie: Commerzbank AG (Abkürzung: CBK / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Die Commerzbank-Aktie konnte, im Vergleich zu den anderen Werten, keine größere Aufwärtsbewegung starten, sondern hat ihre Korrektur weiter vorangetrieben.

Es ist nicht mehr weit bis hin zu dem Niveau auf dem wir einen Trendbruch haben würden.

Es ist dennoch erstmal abzuwarten und zu „beobachten“.

 

Edge-Aktie: Fresenius Medical Care AG (Abkürzung: FME / Trendrichtung: Short)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

Obwohl es für die Fresenius nicht mehr so gut ausschaut, weil sich die Aktie in Richtung des neuen Trendbruch-Niveaus begibt, hat dies dennoch Vorteile. Wir konnten nämlich anhand der neuen Chart-Konstellation und mit Hilfe des MTA’s  unseren Stop-Loss um ein großes Stück nach unten verschieben. Was unser Risiko deutlich reduziert hat.

Denn die Kontrolle über die Verluste ist um einiges Wichtiger als die Kontrolle über die Gewinne.

 

Edge-Aktie: American Express Co. (Abkürzung: AXP / Trendrichtung: Long)

(Abbildung aus der vorherigen Woche Metatrader 5)
(Abbildung aus der jetzigen Woche Metatrader 5)

 

In der American Express Aktie kam es in der vergangenen Woche zu einer sauberen Trendumkehr. Dies können wir auch an der Zeichnung des Algorithmus erkennen.

Somit ist dieser Wert nicht mehr interessant für uns und verschwindet von unserer Trading-Liste.

 

Nun schauen wir uns die Edge-Aktien für die kommende Woche an.

 

Edge-Aktie Nr.1: International Business Machine Corp (Abkürzung: IBM / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unser erster Edge-Wert für die kommende Trading-Woche ist: IBM.

Seit der Nachricht, dass Warren Buffet seine IBM-Anteile abgestoßen hat, befindet sich diese Aktie im Sturzflug. Von diesem Sturzflug will nun auch unser System etwas abhaben.

Korrigiert die Aktie bis auf ein Niveau von ca. 154 $, so würde dies zu einem Trendbruch führen.

Fällt die Aktie jedoch und erreicht ein Niveau von 139 $, so würde dies unseren Edge erreichen und die Aktie hätte eventuell noch weiter Potenzial in Richtung Süden.

 

Edge-Aktie Nr.2: United Technologies (Abkürzung: UTX / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5)

 

Unser zweiter und letztes Edge-Wert für die kommende Handelswoche ist: United Technologies.

Wollen wir nicht lange um den heißen Brei herumreden.

Steigt die Aktie bis auf einen Preis von 121,50 $, so würde es auch in dieser Aktie zu einem Trendbruch kommen.

Fällt die Aktie bis auf einen Preis von 114,90 $, so würde es auch hier zu der Erfüllung unseres Edges kommen und die Aktie hätte eventuell noch weiteres Potenzial weiter zu fallen.

 

Bei Fragen oder Anliegen zu den Edge-Aktien oder zum MTA können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Statistic-Trading

 

Risikohinweis:

Die angebotenen Marktsituationen stellen nur eine persönliche Sicht dar. Sie sind nicht als direkte Aufforderung zum Börsenhandel zu sehen. Statistic-Trading übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

Privacy Preference Center


  • Warning: reset() expects parameter 1 to be array, string given in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 32

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0154221/statistic-trading.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 74

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?